Rettungsschlaufe auswerfen

 

Entnehmen Sie aus dem Koffer die mit einer 2 gekennzeichneten Rettungsschlaufe. Nehmen Sie mit Ihrem Schiff Fahrt auf und werfen Sie die Rettungsschlaufe über die Seite des Schiffes, auf der Sie die verunglückte Person zurück an Bord liften möchten.

 

Die schnellste und sicherste Methode, die über Bord gegangene Person an das Ende der Schwimmleine zu bekommen ist es, die Rettungsschlaufe frühzeitig in das Wasser zu werfen. Somit ist die Schwimmleine bereits bei Erreichen der verunglückten Person vollständig aus den beiden Kammern ausgeschlauft.

 

Umkreisen Sie die Person im Wasser mit sicherem Abstand und mit langsamer Fahrt. Sobald die Person im Wasser Kontakt mit der Schwimmleine hat, stoppen Sie das Schiff. Warten Sie, bis sich die Person am Ende der Schwimmleine befestigt hat. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Den roten Karabiner an eine dafür vorgesehenen Stelle an der Rettungsweste einpicken.

2. Die Rettungsschlaufe um den Oberkörper legen und unter die Achseln ziehen.

Bei schlechten Sichtverhältnissen oder bei Nacht kann die verunglückte Person durch Benutzen der Signalpfeife (befindet sich am roten Karabiner) signalisieren, dass sie sich befestigt hat. 

 

WICHTIG: Erst, wenn der rote Karabiner an der Schwimmweste eingepickt ist oder die verunglückte Person sich die Rettungsschlinge umgelegt hat, darf mit Schritt 3 begonnen werden.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok