RTL-Nord-05-2018

 Reporterin über Bord!

 Eine Produktion von RTL NORD

"Schnell, sicher und vor allem in einfachen Schritten konnte mir geholfen werden."

 

 

Quelle: www.rtlnord.de

 play 45px

 

 


 

Blauwasser 12-2017

 Blauwasser.de schreibt:

"Da das gesamte Mensch-über-Bord-Bergessystem in einem Koffer untergebracht ist und jede der drei Komponenten mit großen unübersehbaren Ziffern versehen ist, würde ich es als „idiotensicher“ einstufen."

"Besonders gut gefallen hat mir, dass für das System keine Muskelkraft eingesetzt werden muss und stattdessen die Kraft der schiffseigenen Maschine genutzt wird."

"Und siehe da, plötzlich wurde meine Mitseglerin wie von Zauberhand nach oben gezogen und konnte aus eigener Kraft über die Reling an Deck steigen."

"Unterm Strich ist das Catch-and-Lift-Rettungssystem ein bestechend einfaches und vor allem stressstabiles System..."

Quelle: Blauwasser.de

zum Originalartikel

 play 45px

 

 


 

YACHT 20 2016Das Yacht-Magazin schreibt:

"Die Idee ist einfach wie bestechend."

 "Im Test überzeugte das Catch and Lift durch einfache Anwendung und 100 Prozent Erfolgsquote bei der Rettung.."

 "Am besten gefiel im Test der Catch and Lift: Kleines Packmaß, einfache Handhabung und schnelles Anbordholen überzeugten. Auch preislich liegt das Bergesystem von MS-Safety mit 630 Euro inklusive Zubehör vorn."

Quelle: Yacht 20/2016

zum Originalartikel

 play 45px

 

 


 

ZILT 131

 Das ZILT-Magazin schreibt:

"Das Prinzip des CATCH and LIFT ist genauso genial wie simpel."

"Wir sind davon überzeugt, dass diese Methode auch bei wesentlich mehr Wind und Wellen erfolgreich anzuwenden ist."

"Die Einfachheit des Systems vergrößert die Überlebenschance eines Ertrinkenden erheblich."

"Das CATCH and LIFT ist nicht einfach ein weiteres, beliebiges Gerät für eine „Mann-über-Bord“ Situation. Der Ertrinkende wird jetzt erstmals direkt an Bord gehoben."

Quelle: ZILT 131

zum übersetzten Artikel

zum Originalartikel

 

 


 

Zeilen 10-2017

 Das Zeilen-Magazin schreibt:

"Es ist alles sehr einleuchtend."

"Die Methode ist auch für kleine Crews geeignet."

"Es ist keine Muskelkraft erforderlich, um den MOB aus dem Wasser zu ziehen."

Quelle: Zeilen 10-2017

zum Originalartikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok